News

Jahresrückblick 2020

 

Das letzte Jahr 2020 stellte uns durch die ausbreitende Corona-Pandemie vor noch nie dagewesenen Herausforderungen und Änderungen auch im Feuerwehrwesen. Somit ist auch die jährliche Vollversammlung nicht möglich und das Kommando entschied sich zur Veröffentlichung dieses Jahresrückblickes online.

 

Vorwort des Kommandanten
HBI Michael Grimmer

 

Geschätzte Gemeindebürgerinnen und Gemeindebürger!
Liebe Feuerwehrkameradinnen und Kameraden!

Ein außergewöhnliches Jahr 2020 ist zu Ende gegangen.
Als das Jahr begann, ahnte noch niemand das dieses von der „Corona-Pandemie“ überschattet wird.
Es begann alles ganz wie gewohnt.
Im Februar konnten wir auf den Digitalfunk umstellen. Die Vorbereitungen für unseren M4-Cup, den Abschnittsbewerb mit unserem Höllbergfest begannen schon zu laufen. Doch Mitte März brach die „Corona-Pandemie“ über uns herein. Die Feuerwehren wurden heruntergefahren. Nur mehr Erhaltung der Einsatzbereitschaft. Der Übungsbetrieb wurde eingestellt. Veranstaltungen und Tätigkeiten mussten wir leider alle absagen. Die Feuerwehrjugend litt besonders darunter. Zu Einem muss ich ihr besonders Gratulieren, der „Klopapier-Challenge“. Dabei möchte ich einen Dank an meine Betreuerinnen und Betreuer aussprechen, die mit den Jugendlichen immer in Kontakt blieben.

Über den Sommer wurden dann die Maßnahmen etwas gelockert und wir konnten Übungen und Tätigkeiten in Gruppenstärke wieder durchführen. Natürlich unter Einhaltung der Covid-19 Maßnahmen. Doch im November ein erneuter Lockdown. Wieder musste alles Heruntergefahren werden.
Die Einsatzzahlen gingen im Jahr 2020 durch die Pandemie auch etwas zurück. Dennoch mussten wir einige Brand,-Technische und Unwetter Einsätze bewältigen.
Eine für uns neue Tätigkeit, nämlich die Assistenzleistung bei den Massentests kam auch auf uns zu. Diese werden wir im nächsten Jahr auch noch leisten müssen.
Aber eine Aktion ließen wir uns nicht nehmen, das Friedenslicht. Wir boten der Bevölkerung einen Abholservice an, der sehr gut angenommen wurde. Unter dem Motto „Das Licht ist stärker als der Virus“.

Ich möchte mich auf diesem Weg noch einmal für die Disziplin und Bereitschaft meiner Kameradinnen und Kameraden im abgelaufenen Jahr bedanken.
Was heuer zur Umsetzung kommt, ist wie ich es schon angekündigt habe, die Sanierung des Feuerwehrhauses.
Darum möchte ich auch die Gelegenheit nutzen um einen herzlichen Dank an unseren Bürgermeister Josef Lindner und an die Gemeindevertreter für die gute Zusammenarbeit auszusprechen.
Hoffen wir, dass in diesem Jahr wieder halbwegs die Normalität zurückkehrt. Aber das Wichtigste ist, das wir alle wieder an einem Strang ziehen und die uns bevorstehenden Aufgaben bei Einsätze oder Veranstaltungen, wie dem Abschnittsbewerb, einwandfrei und unfallfrei bewältigen.
Darum wünsche ich allen in diesem Sinne ein gutes und gesundes Jahr 2021

Feuerwehrkommandant
Hauptbrandinspektor
Michael Grimmer

 

 

Schriftführer
AW Andreas Fabian

Termine und Tätigkeiten
- 5 Kommandositzungen
- 23.12. Friedenslichtaktion

Eintritte
- JFM Kreindl Simon
- JFM Iyamu Sophie
- JFM Mittmannsgruber Marvin

Austritte
- keine

Übertritte
- Voit Manuel (FF Pregartsdorf)
- Mittamannsgruber Gregor (FF Schwertberg - einsatzberechtigt)

Überstellungen

in den Aktivstand
- keine

in den Reservestand
- HFM Schaller Franz

Mitgliederstand 01.01.2021

- Aktive Mitglieder 132
- Beurlaubt 1
- Reserve 30
- Jugend 23

Mitglieder 186

Sterbefälle

- Bamberger Emmerich
- Schützeneder Anton

Mögen sie in Frieden ruhen

 

 

Bericht Einsätze Kommandant-
Stellvertreter
OBI Franz Hinterdorfer

 

Einsätze 2020

- Einsätze Brand 3
- Einsätze Technisch 19

Einsätze gesamt 22

1x Massentest Covid 19
7x Freimachen von Verkehrswegen
4x Elementar Überschwemmungen/Sturm
2x Entfernen von Insekten
3x Öl binden
2x Pumparbeiten
3x Brandeinsatz

Jahresrückblick 2020_Dokumente

- Personal 213 Mann/Frau
- Personal Stunden 364,8 Stunden

- Gefahrene Kilometer KLFA, KRF, KDO 242 km

 Jahresrückblick 2020_Kdt Stv

Bericht Ausbildung Kommandant-Stellvertreter
OBI Franz Hinterdorfer

- 7x Monatsübungen (14 Mann) 307 Mannstunden
- KLF Einschulung 60 Mannstunden
- 1x Gruppenkommandanten-Übung 40 Mannstunden
- 4x Atemschutzübungen 38 Mannstunden

Gesamt 445 Übungsstunden - 185 Teilnehmer
Coronabedingt sehr gering

Ausbildung zum Truppmann/VR
- Binder Vanessa
- Lehner Marlon
- Zarzer Manuel
VR Fabian Andreas
VR Rockenschaub Jessika
VR Riederer Johann

Ausbildungslehrgänge im Bezirk Freistadt

FMD Lehrgang/SVE Refresh
- Lehner Daniela

Funklehrgang
- Rockenschaub Jessika
- Friedl Corina 
- Friedl Gerhard
- Mittmannsgruber Nick

 

 

Bericht Gerätewart
AW Philip Mittmannsgruber

 

 

 

 Verbrauch 2019 2020
KLF-A 794 km 292 km
KRF 257 km 144 km
KDO 3873 km 460 km
FOX Pumpe 4 h 2 h
Heizöl   1500 l

Neuigkeiten
- Überwurf Einsatzleiter
- Müllcontainer
- Bildschirm in Fahrzeughalle mit Einsatzanzeige
- Bodo Maskottchen montiert

2021 steht die Sanierung des Feuerwehrhauses an

Im Frühjahr wurde mit der Firma Zehetner auf Digitalfunk umgestellt. 
- Neue Florianstation
- Alle Autos umgerüstet
- 8 neue Handfunkgeräte

 

Ein kleiner Rückblick:

Jahresrückblick 2020_Dokumente

Brand Abfall Container

Am 1. Advent Sonntag, um 16:44 Uhr, wurden die Feuerwehren Erdmannsdorf, Gutau und Selker-Neustadt zu einem Brand beim Riedlhammer alarmiert. Die Erkundung ergab, dass ein Container mit Holz brannte. Die FF Gutau konnte diesen mittels Hochdruckstrahlrohr löschen. Die FF Erdmannsdorf und Selker-Neustadt konnten nach kurzer Zeit wieder einrücken.

Fotos gibt es bei den Kameraden der FF Gutau -> KLICK

Feuerwehr-Wandertag 2020

Feuerwehr-Wandertag 2020

Am Sonntag, den 04.10.2020 fand wieder bei traumhaften Herbstwetter der 4. Feuerwehrwandertag statt. Treffpunkt war um 13.00 Uhr beim GH Schartmüller in Erdmannsdorf. Gut 30 Wanderbegeisterte folgten der wieder von Kastler Bertl ausgesuchten Wanderstrecke. Die Strecke führte von Erdmannsdorf zum „Kagerer“, weiter zur Labstelle „Voglhofer“ (Ortseinfahrt Gutau), hinauf zum „Walchsi“ und zurück übers „Fischer“ nach Erdmannsdorf.
Zwischenzeitlich wurden die Wanderer mit Getränken von unserer moblien Labstation (Dank an Mittmannsgruber Philip) versorgt. Der Abschluss erfolgte bei einer gemütlichen Einkehr im GH Schartmüller.

Mehrere Einsätze nach Unwetter

Eine Unwetterfront zog Donnerstag, 13.08. abends über den nördlichen Teil von Erdmannsdorf.
Umgestürzte Bäume und lokale Überflutungen führten zu mehreren Einsätzen. Auch Straßen mussten kurzzeitig gesperrt werden.

Unwetter August 2020

80. Geburtstag Haghofer und Hackl

Gratulation zum 80er!

Am Samstag, 27. Juni 2020 feierte das Kommando mit den Jubilaren Haghofer Willi und Hackl Johann deren 80. Geburtstag im Gasthaus Schartmüller in Erdmannsdorf. Bei einer guten Jause wurde in dieser gemütlichen Runde viel über die alten Zeiten geredet und gelacht. Als Geschenk erhielten sie von der FF Erdmannsdorf eine leckere Torte und eine Chronik vom Feuerwehrwesen des Abschnittes Pregarten. 

Wir wünschen unseren Kameraden nochmals alles Gute und viel Gesundheit.

80. Geburtstag Haghofer und Hackl

Brand Landwirtschaftliches Objekt 11.03.2020

Das Einsatzstichwort lautete "Brand Landwirtschaftliches Objekt" am 11.03.2020 bei Alarmstufe 2 Alarmierung mit Sirene und Handy um 18:32h und Einsatzort St.Leonhard bei Freistadt.
Nach wenigen Minuten rückten das KLFA und KRF mit Kommandant Michael Grimmer und 16 Mann/Frau zur Einsatzstelle in Stiftung aus.
Bei der Anfahrt rüstete sich schon der Atemschutztrupp vom KLFA aus. Kurz vor dem Eintreffen kam dann der Funkspruch vom Einsatzleiter "Brand unter Kontrolle", weitere Einsatzkräfte werden nicht mehr benötigt.
Gott sei Dank wurde das Feuer am Heuboden schon in der Entstehungsphase entdeckt. Dadurch konnte es der Besitzer mit einem Feuerlöscher schon eindämmen. Die Feuerwehr St. Leonhard führte dann nur mehr Nachlöscharbeiten durch.
Die Feuerwehr Erdmannsdorf konnte wieder einrücken und die Einsatzbereitschaft wiederherstellen.
 
Fotos finden Sie auf der Homepage von Foto Kerschi » http://foke.at/39IRAFL

Massive Ölspur 11.03.2020

Ölspur 11.03.2020
 
Am Mittwoch, dem 11. März wurde um 08:13h die Feuerwehr Erdmannsdorf mittels Sirene und Handy zu einer Ölspur alarmiert.
Eine Breite Ölspur zog sich vom Ortsende Erdmannsdorf einen knappen Kilometer Richtung Gutau.
Diese konnte von der Mannschaft des Kleinrüstfahrzeug und mit Hilfe der Strassenmeisterei nach ca. zwei Stunden gebunden werden.
Gefahr für die Umwelt bestand nicht, da sich die Ölspur auf festen Untergrund befand.
 

Spende Punschstand 2019

 Punschstand 2019 Übergabe

Die Bewerbsgruppe 2 veranstaltete dieses Jahr wieder einen Punschstand am 30.11.2019 rein auf freiwilliger Spendenbasis. Dieses Mal sammelten sie für den kleinen Noah, Autist 9 Jahre aus Lehen/Gutau. Es war wieder ein lustiger Abend beim Zeughaus in Erdmannsdorf und es wurden reichlich Spenden gegen Punsch und Glühmost getauscht.

Am Sonntag, 29.12.2019 besuchten sie dann die Familie und verbrachten eine sehr nette Zeit bei Kaffee und Kuchen mit Noah, seiner Schwester und der Mama. Dann war es endlich soweit und es konnte die Spende über € 1.010,- übergeben werden. Mama Manuela war im ersten Moment sprachlos und bedankte sich herzlich für diese Unterstützung. Sie sagte, dass sie sehr berührt ist von der Hilfsbereitschaft der Feuerwehr und allen Beteiligten. Das Geld wird für die Förderung von Noah und notwendige Beschaffungen verwendet.

 

 

Monatsübung Oktober 2019

Monatsübung Oktober 2019

Die gestrige Monatsübung stand unter dem Motto "Brandbekämpfung mit UHPS".
Nach einer Übungsfahrt zum Löschbehälter in Schnabling erwartete uns ein Holzhaufenbrand in Erdmannsdorf, den wir mit unserem UHPS erfolgreich löschten. Sehr interessant wie sich der Hochdruckstrahl und weiter der Schaum auf das Feuer auswirkten. Vielen Dank den 16 Kameraden/-innen die dabei waren!

Feuerwehr Wandertag 2019

Feuerwehr Wandertag 2019

Am Sonntag, den 20.10.2019 fand bei traumhaften Herbstwetter der 3. Feuerwandertag statt. Treffpunkt war um 13.00 Uhr beim GH Rampetsreiter in Fürling. Knapp 40 Wanderbegeisterte genossen, bei der von Kastler Bertl und Lindner Hans ausgesuchten Wanderstrecke, die Spätherbstsonne. Die Strecke führte von Fürling zur Forststraße Nussbaum, weiter zum Schinagl, Höbaus, Aichinger und zurück nach Fürling.
Zwischenzeitlich wurden die Wanderer mit Getränken von unserer moblien Labstation (Dank an Mittmannsgruber Philip) versorgt. Der Abschluss erfolgte bei einer gemütlichen Einkehr im GH Rampetsreiter.

   
   

LFV Einsatzkarten  

   

Aktuelle Einsätze  

   
© FEUERWEHR ERDMANNSDORF